STEP 52

Tag 364 – Test

On the last day of your step, take some time to review the new concepts you have learned. A couple of exercises will help you to figure out where you might need some more practise.

 

  • Please pay attention to the correct punctuation in the written exercises. If the punctuation is wrong, the whole answer will be shown as wrong. Also, make sure that you are not unintentionally entering two spaces between words instead of just one.

 

Übung 1

Diktat: Deutsche Schriften

 

Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Im Laufe der Jahrhunderte gab es im deutschen Sprachraum viele verschiedene Schriftarten.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig! Im Laufe der Jahrhunderte gab es im deutschen Sprachraum viele verschiedene Schriftarten.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Diese Schrift wurde für amtliche Schriftstücke und Dokumente gebraucht.
  • Diese Schrift wurde für amtliche Schriftstuecke und Dokumente gebraucht.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Diese Schrift wurde für amtliche Schriftstücke und Dokumente gebraucht.
  • Diese Schrift wurde für amtliche Schriftstuecke und Dokumente gebraucht.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Im 15. Jahrhundert war sie die häufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im 15. Jahrhundert war sie die haeufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im fünfzehnten Jahrhundert war sie die häufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im fünfzehnten Jahrhundert war sie die haeufigste aller mittelalterlichen Schriften.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Im 15. Jahrhundert war sie die häufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im 15. Jahrhundert war sie die haeufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im fünfzehnten Jahrhundert war sie die häufigste aller mittelalterlichen Schriften.
  • Im fünfzehnten Jahrhundert war sie die haeufigste aller mittelalterlichen Schriften.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Martin Luther leistete einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich das Hochdeutsch als Standardsprache entwickelte.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig! Martin Luther leistete einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich das Hochdeutsch als Standardsprache entwickelte.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Man verwendete die lateinische Schreibschrift zum Beispiel für Überschriften, Eigennamen, für Fremdsprachen oder die Briefkorrespondenz mit Ausländern.
  • Man verwendete die lateinische Schreibschrift zum Beispiel fuer Ueberschriften, Eigennamen, fuer Fremdsprachen oder die Briefkorrespondenz mit Auslaendern.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Man verwendete die lateinische Schreibschrift zum Beispiel für Überschriften, Eigennamen, für Fremdsprachen oder die Briefkorrespondenz mit Ausländern.
  • Man verwendete die lateinische Schreibschrift zum Beispiel fuer Ueberschriften, Eigennamen, fuer Fremdsprachen oder die Briefkorrespondenz mit Auslaendern.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Im 19. Jahrhundert führte Preußen zum ersten Mal die Schulpflicht für große Teile der Bevölkerung ein.
  • Im 19. Jahrhundert fuehrte Preussen zum ersten Mal die Schulpflicht fuer große Teile der Bevoelkerung ein.
  • Im neunzehnten Jahrhundert führte Preußen zum ersten Mal die Schulpflicht für große Teile der Bevölkerung ein.
  • Im neunzehnten Jahrhundert fuehrte Preussen zum ersten Mal die Schulpflicht fuer große Teile der Bevoelkerung ein.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Im 19. Jahrhundert führte Preußen zum ersten Mal die Schulpflicht für große Teile der Bevölkerung ein.
  • Im 19. Jahrhundert fuehrte Preussen zum ersten Mal die Schulpflicht fuer große Teile der Bevoelkerung ein.
  • Im neunzehnten Jahrhundert führte Preußen zum ersten Mal die Schulpflicht für große Teile der Bevölkerung ein.
  • Im neunzehnten Jahrhundert fuehrte Preussen zum ersten Mal die Schulpflicht fuer große Teile der Bevoelkerung ein.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Diese Schrift sollte den Schülern das Schreiben mit der Feder erleichtern.
  • Diese Schrift sollte den Schuelern das Schreiben mit der Feder erleichtern.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Diese Schrift sollte den Schülern das Schreiben mit der Feder erleichtern.
  • Diese Schrift sollte den Schuelern das Schreiben mit der Feder erleichtern.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Die lateinische Schreibschrift ist heute die verbreitetste Schreibschrift weltweit.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig! Die lateinische Schreibschrift ist heute die verbreitetste Schreibschrift weltweit.

 

Übung 2

Verben mit Präpositionen.

 

riechen

Oh, ich liebe Sonnenblumen.

Auf diesem Feld riecht es schön .

 

bitten

Sie möchte gern eine neue Puppe.

Sie bittet den Weihnachtsmann .

Sie bittet den Weihnachtsmann , dass er ihr eine neue Puppe schenkt.

 

(sich) vorbereiten

Zu dieser Hochzeit werden viele Gäste kommen.

Alles ist schon  vorbereitet.

Seid ihr  vorbereitet, viele Gäste zu empfangen? 

 

sich spezialisieren

Die Logopädin arbeitet gerne mit Kindern.

Sie hat sich  spezialisiert.

Sie hat sich spezialisiert, Kindern zu helfen, alles richtig auszusprechen.

 

antworten

Ihre Kollegen haben eine wichtige Frage.

Sie antwortet ihren Kollegen .

Sie stellen ihr Fragen und sie antwortet .

 

aufpassen

Die Eltern müssen  aufpassen, dass er nicht zu lange auf den Bildschirm guckt.

Das ist ein siebenjähriges Kind. Heute passt die Babysitterin  auf.

riechen

Oh, ich liebe Sonnenblumen.

Auf diesem Feld riecht es schön nach Sonnenblumen.

 

bitten

Sie möchte gern eine neue Puppe.

Sie bittet den Weihnachtsmann um eine neue Puppe.

Sie bittet den Weihnachtsmann darum, dass er ihr eine neue Puppe schenkt.

 

(sich) vorbereiten

Zu dieser Hochzeit werden viele Gäste kommen.

Alles ist schon auf die vielen Gäste vorbereitet.

Seid ihr darauf vorbereitet, viele Gäste zu empfangen? 

 

sich spezialisieren

Die Logopädin arbeitet gerne mit Kindern.

Sie hat sich auf Kinder spezialisiert.

Sie hat sich darauf spezialisiert, Kindern zu helfen, alles richtig auszusprechen.

 

antworten

Ihre Kollegen haben eine wichtige Frage.

Sie antwortet ihren Kollegen auf die wichtige Frage.

Sie stellen ihr Fragen und sie antwortet darauf.

 

aufpassen

Die Eltern müssen darauf aufpassen, dass er nicht zu lange auf den Bildschirm guckt.

Das ist ein siebenjähriges Kind. Heute passt die Babysitterin auf das siebenjährige Kind auf.

 

Übung 3

Übersetzung: Der Konjunktiv II in der Vergangenheit.

 

I would have eaten more.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Ich hätte mehr gegessen.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig! Ich hätte mehr gegessen.
My friend would have travelled to India.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Mein Freund wäre nach Indien gereist.
  • Mein Freund waere nach Indien gereist.
  • Meine Freundin wäre nach Indien gereist.
  • Meine Freundin waere nach Indien gereist.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Mein Freund wäre nach Indien gereist.
  • Mein Freund waere nach Indien gereist.
  • Meine Freundin wäre nach Indien gereist.
  • Meine Freundin waere nach Indien gereist.
We would have helped!
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Wir hätten geholfen!
  • Wir haetten geholfen!
  • Wir hätten geholfen.
  • Wir haetten geholfen.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Wir hätten geholfen!
  • Wir haetten geholfen!
  • Wir hätten geholfen.
  • Wir haetten geholfen.
She would have written a letter.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Sie hätte einen Brief geschrieben.
  • Sie haette einen Brief geschrieben.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Sie hätte einen Brief geschrieben.
  • Sie haette einen Brief geschrieben.
They would have seen the baby.
Das scheint nicht richtig zu sein.Antworten
  • Sie hätten das Baby gesehen.
  • Sie haetten das Baby gesehen.
Ich denke, meine Antwort ist auch richtig.
Richtig!
Antworten:
  • Sie hätten das Baby gesehen.
  • Sie haetten das Baby gesehen.

 

 

Übung 4

Vokabeln: Wohnungsannoncen.

Welche neuen Wörter passen hier gut?

 

  1. Ich wohne mit 2 anderen Studenten zusammen. Meine  heißen Tobi und Andy.
  2. Er möchte ein  Zimmer finden, weil er seine eigenen Möbel kaufen will.
  3. Es ist alles ganz neu. Die Wohnung wurde erst Anfang dieses Jahres .
  4. Ich kann nächsten Monat schon einziehen! Jetzt muss ich nur noch den  unterschreiben.
  5. Die Kaltmiete beträgt 200 Euro. Dazu kommen 80 Euro .
  6. Ich bin von der  dieser Wohnung begeistert! In zwei Minuten bin ich am U-Bahnhof.
  7. Wie viele  hat eure Wohnung? 80? 90? 120? Wie groß ist sie?
  8. Die Wohnung ist perfekt! Alles ist so, wie es sein sollte. Sie hat keine .
  9. Ich frage mich, ob in der Ferienwohnung Bettwäsche  ist.
  10. Es ist uns wichtig, dass die Wohnung einen  hat. Dort können wir Dinge, die wir gerade nicht brauchen, unterstellen.

 

  1. Ich wohne mit 2 anderen Studenten zusammen. Meine Mitbewohner heißen Tobi und Andy.
  2. Er möchte ein unmöbliertes Zimmer finden, weil er seine eigenen Möbel kaufen will.
  3. Es ist alles ganz neu. Die Wohnung wurde erst Anfang dieses Jahres renoviert.
  4. Ich kann nächsten Monat schon einziehen! Jetzt muss ich nur noch den Mietvertrag unterschreiben.
  5. Die Kaltmiete beträgt 200 Euro. Dazu kommen 80 Euro Nebenkosten.
  6. Ich bin von der Lage dieser Wohnung begeistert! In zwei Minuten bin ich am U-Bahnhof.
  7. Wie viele Quadratmeter hat eure Wohnung? 80? 90? 120? Wie groß ist sie?
  8. Die Wohnung ist perfekt! Alles ist so, wie es sein sollte. Sie hat keine Nachteile.
  9. Ich frage mich, ob in der Ferienwohnung Bettwäsche vorhanden ist.
  10. Es ist uns wichtig, dass die Wohnung einen Keller hat. Dort können wir Dinge, die wir gerade nicht brauchen, unterstellen.

 

 

Please register to have access to additional members-only materials and downloadable files.