• Lindsey Hendricks-Franco2020-10-26 at 13:22

    Am Moment habe ich keinen Arbeitsplatz, weil ich zwischen Jobs bin. Davor war ich Doktorandin und Hochschullehrerin im Bereich Ökologie an der Universität von Kalifornien. Um meine Doktorarbeit fertigzustellen, habe ich mich immer angestrengt. Ich musste viele unterschiedliche Geschicks lernen und täglich benutzen. Ich habe große Feldexperimente entwickelt und durchgeführt, dafür musste ich vielen Studenten beibringen, zu meinem Projekt beizutragen. Ich habe einen sehr strengen Arbeitsablauf für die Bearbeitung und Analyse der Bodenproben geleiten. Ich hielt auch viele Vortrage über meine Ergebnisse und Schlussfolgerungen. Um diesen Job zu erledigen, muss man nicht nur wissenschaftlich denkend sein, sondern auch ein Verantwortungsbewusstsein und eine praktische Veranlagung haben. Leider ist das Gehalt für akademische Forschung nicht so gut, deswegen arbeiten viele Wissenschaftler bei Firmen in der Abteilung Forschung und Entwicklung.

    • Juliane Klingenberg Nery2020-10-28 at 21:25

      Hallo Lindsey,

       

      Am Moment habe ich keinen Arbeitsplatz, weil ich gerade arbeitslos bin. (“Zwischen Jobs” würde man im Deutschen nicht sagen. Möchtest du versuchen, es anders zu umschreiben?)

      Davor war ich Doktorandin und Hochschullehrerin im Bereich Ökologie an der Universität von Kalifornien. Um meine Doktorarbeit fertigzustellen, habe ich mich immer angestrengt. Ich musste viele unterschiedliche Fertigkeiten lernen und täglich benutzen. Ich habe große Feldexperimente entwickelt und durchgeführt, dafür musste ich vielen Studenten beibringen, zu meinem Projekt beizutragen. Ich habe einen sehr strengen Arbeitsablauf für die Bearbeitung und Analyse der Bodenproben geleitet. Ich hielt auch viele Vorträge über meine Ergebnisse und Schlussfolgerungen. Um diesen Job zu erledigen, muss man nicht nur wissenschaftlich denken (können), sondern auch ein Verantwortungsbewusstsein und eine praktische Veranlagung haben. Leider ist das Gehalt für die akademische Forschung nicht so gut, deswegen arbeiten viele Wissenschaftler bei Firmen in der Abteilung Forschung und Entwicklung.

       

      Das hast du sehr gut geschrieben! Es klingt sehr anstrengend. Genießt du jetzt die freie Zeit oder vermisst du deinen Job?

       

      Bis bald,

      Juliane

      • Lindsey Hendricks-Franco2020-10-30 at 07:22

        Hallo Juliane,

        Ich bedanke mich bei dir für die Korrektur. Ich habe versucht, viele neue Vokabeln zu benutzen. Dar Vokabular ist eine Schwachstelle für mich. Statt „zwischen Jobs“, könnte ich sagen:

         

        Ich bin wegen eines internationalen Umzugs arbeitslos. Ich habe nicht so viel freie Zeit, weil ich viele Projekte zu beenden muss. Trotzdem habe ich mehr Freiheit und weniger Druck. Ich vermisse an sich meinen Job zwar nicht, aber würde ich sehr gerne in Deutschland einen neuen Job finden.

         

        Bis bald,

        Lindsey

        • Juliane Klingenberg Nery2020-10-30 at 10:30

          Hallo Lindsey,
           

          Ich bedanke mich bei dir für die Korrektur. Ich habe versucht, viele neue Vokabeln zu benutzen. Das Vokabular ist eine Schwachstelle für mich. Statt „zwischen Jobs”, könnte ich sagen:

           

          Ich bin wegen eines internationalen Umzugs arbeitslos. Ich habe nicht so viel freie Zeit, weil ich viele Projekte zu beenden muss. Trotzdem habe ich mehr Freiheit und weniger Druck. Ich vermisse an sich meinen Job zwar nicht, aber ich würde sehr gerne in Deutschland einen neuen Job finden.

           

          Das mit dem neuen Vokabular hast du aber ganz perfekt gemacht! 😀 Ich bin mir sicher, dass du bald einen Job finden wirst.

           

          Liebe Grüße,

          Juliane

  • kalyanreddyhere2020-08-31 at 05:05

    Hallo Juliana,

    Ich arbeite bei eine indische Firm als SAP-Berater. Ich fahre mit der S-bahn zur Arbeit. Meine Aufgabe ist es, Probleme in SAP für meine Kunden zu lösen. Ich versuche gerne, neue Lösungen zu finden. Es macht mir spaß.  Ich mag nicht viele und lange Treffen. Diese Treffen sind oft sinnlos. Ich arbeite für einen Fränzosich-Kunden. Ich habe ungefähr 30 Kollegen. Ich arbeite seit vierzehn Jahren. Zuerst habe ich beim SAP gelernt, aber mit Erfahrung viel gelernt.  Es gibt viele Module in SAP ERP , zu lernen und Sie wählen das Thema, das zu Ihnen passt. Man muss bei SAP  trainieren, um bestimmte Thema zu lernen.

    Bis bald,

    Kalyan

    • Juliane Klingenberg Nery2020-09-01 at 18:50

      Hallo Kalyan,

       

      Ich arbeite in einer indischen Firma als SAP-Berater. Ich fahre mit der S-Bahn zur Arbeit. Meine Aufgabe ist es, Probleme in SAP für meine Kunden zu lösen. Ich versuche gerne, neue Lösungen zu finden. Es macht mir Spaß. Ich mag viele und lange Treffen nicht. / Ich mag keine häufigen und langen Treffen. Diese Treffen sind oft sinnlos. Ich arbeite für einen französischen Kunden. Ich habe ungefähr 30 Kollegen. Ich arbeite seit vierzehn Jahren. Zuerst habe ich bei SAP gelernt, aber mit der Erfahrung / mit der Zeit viel gelernt.  Es gibt viele Module in SAP ERP, zu lernen und Sie wählen das Thema, das zu Ihnen passt. Man muss bei SAP trainieren / ausgebildet werden (?), um bestimmte Themen zu lernen.

       

      – “in einer indischen Firma”: Man benutzt “bei” nur, wenn man den Namen der Firma nennt.

      – “Sie wählen das Thema, das zu Ihnen passt“: Hier sprichst du direkt mit jemandem. Ich glaube, du solltest das besser allgemein sagen: “… und man wählt das Thema, das zu einem passt.”

      – Ist “SAP” der Name des Unternehmens oder des Software-Produktes? 

       

      Bis bald,

      Juliane

  • Shubhi Kotiya2020-08-02 at 11:42

    Hallo Juliane,

    Ich arbeite jetzt für eine indische Werbeagentur und suche nach einem passenden Job in Berlin. Die indische Werbeagentur nennt ‘Kushaya Crafts’. Es ist eine Werbung und Marketing Agentur. Es ist ein Start-up von einem meiner Bekannten. Ich habe mit ihm (der CEO) in meinem letzten Job gearbeitet und deshalb kenne ich ihn gut.

     

    Ich arbeite von zu Hause aus. Und ich muss jeden Tag nur ein paar Schritte zu meinem Schreibtisch gehen :-). Jetzt habe ich eine gute Einrichtung mit einem großen Bildschirm, einem Laptop und schnellerer Internetverbindung.  Ein Laptop und gute Internetverbindung sind am wichtigsten für meine Arbeit.

     

    Unsere Kunden sind die pharmaceutische Firmen. Wir raten unsere Kunden zu richtigen und wichtigen Strategie für ihre Marken. Wie können diese Marken mit ihren Kunden engagieren. Wir entwickeln Marken-Marketing-Kreative und Konzept-Ideen. Wir machen verschiedene Marketing Werbungen für verschiedene Marketing-Kanäle, Videos, Fernseher-Werbungen, Radio-Jingles u.s.w.

     

    Diese Arbeit macht mir viel Spaß. Besonders diese Arbeit ist volle Kreativität. Pharmaceutische Marketing ist ein bisschen schwierig und unterschiedlich als andere Marketing-Formen. Man macht es inmitten viele strenge Regeln und deshalb ist es nicht nur herausfordernd, sondern auch sehr interessant. Man muss viel nachdenken, um richtige Strategie, richtigen Inhalt zu erreichen.

     

    Es gibt Tage, wenn wir kein Projekt haben. Ich denke, das ist nicht cool, weil man in unserem Vertrag Geld verdient, nur wenn, man an einem Projekt arbeitet.

     

    Momentan arbeiten wir an vier verschiedenen Marken. Jede Marke hat ein anderes Project. z.B. für eine dieser Marken entwickeln wir Social Media Marketing Kampagne. Für eine andere dieser Marken entwickeln wir 50 Videos, die diese Marke für ein Kampagne benutzen möchte.

     

    Wir sind eine Mannschaft von fünf Kollegen. Wenn wir viel Arbeit haben, stellen wir Freiberufler ein. Ich arbeite mit dieser Agentur für mehr als ein Jahr. Aber in der Mitte war meine Arbeit mit ihm ab und zu. Wie ich gesagt habe, suche ich einen permanenten Job in Berlin. Ich würde diese Arbeit weitermachen, bis ich diesen Job in Berlin finde. Der beste Teil dieser Arbeit ist das, dass ich von zu Hause arbeit muss. Ich kann meine Zeit gut planen. Und die wichtigste, ich könnte viel Stunde zum Deutschlernen geben, weil es meine Priorität ist.

     

    Vielen Dank und bis bald!

    Shubhi

     

     

     

     

    • Juliane Klingenberg Nery2020-08-04 at 21:23

      Hallo Shubhi,

       

      Ich arbeite jetzt für eine indische Werbeagentur und suche nach einem passenden Job in Berlin. Die indische Werbeagentur heißt / nennt sich ‘Kushaya Crafts’. Es ist eine Agentur für Werbung und Marketing. Es ist ein Start-up von einem meiner Bekannten. Ich habe mit ihm (dem CEO) in meinem letzten Job gearbeitet und deshalb kenne ich ihn gut.

       

      Ich arbeite von zu Hause aus. Und ich muss jeden Tag nur ein paar Schritte zu meinem Schreibtisch gehen :-). Jetzt habe ich eine gute Ausstattung mit einem großen Bildschirm, einem Laptop und einer schnellen (a fast) / einer schnelleren (a faster) Internetverbindung.  Ein Laptop und eine gute Internetverbindung sind am wichtigsten für meine Arbeit.

       

      Unsere Kunden sind die pharmazeutische Firmen. Wir raten unseren Kunden zu richtigen und wichtigen Strategien für ihre Marken. Wie können diese Marken mit ihren Kunden kommunizieren? Wir entwickeln kreative Marketing- und Konzept-Ideen für die Marken. Wir machen verschiedene Arten von Marketing / unterschiedliche Werbung für verschiedene Marketing-Kanäle, Videos, Fernsehwerbung / Werbespots, Radio-Jingles / Werbesongs fürs Radio u.s.w.

       

      Diese Arbeit macht mir viel Spaß. Besonders, weil diese Arbeit voller Kreativität ist. Pharma-Marketing ist ein bisschen schwierig und anders als andere Marketing-Formen. Man macht es inmitten vieler strenger Regeln und deshalb ist es nicht nur herausfordernd, sondern auch sehr interessant. Man muss viel nachdenken, um die richtige Strategie, den richtigen Inhalt zu erreichen.

       

      Es gibt Tage, an denen wir kein Projekt haben. Ich denke, das ist nicht cool, weil man in unserem Vertrag nur Geld verdient, wenn, man an einem Projekt arbeitet.

       

      Momentan arbeiten wir an vier verschiedenen Marken. Jede Marke hat ein anderes Projekt. Z.B. entwickeln wir für eine dieser Marken eine Social Media MarketingKampagne. Für eine andere dieser Marken entwickeln wir 50 Videos, die diese Marke für eine Kampagne benutzen möchte.

       

      Wir sind ein Team von fünf Kollegen. (Das Wort “Mannschaft” benutzt man eher im Sport.) Wenn wir viel Arbeit haben, stellen wir Freiberufler ein. Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei dieser Agentur. Aber zwischendurch habe ich nur ab und zu dort gearbeitet. Wie ich gesagt habe, suche ich einen permanenten Job in Berlin. Ich werde mit dieser Arbeit weitermachen, bis ich diesen Job in Berlin finde. Der beste Teil dieser Arbeit ist das, dass ich von zu Hause aus arbeiten muss / kann. Ich kann meine Zeit gut planen. Und das Wichtigste: Ich kann viele Stunden in das Deutschlernen investieren, weil es meine Priorität ist.

      Vielen Dank und bis bald!

       

      Was für ein schönes Schlusswort! 😀 Du hast den Text toll geschrieben!

       

      Viele Grüße und bis bald,

      Juliane

  • pkominek2020-07-02 at 09:29

    Hallo Juliane,

    Seit vier Jahren, arbeite ich bei einer internationalen Firma, die die strukturalen Teile aus Aluminium produziert. Der Name der Firma ist nicht so bekannt aber die Kunden sind renommiert – zum Beispiel Airbus, Boeing, Porsche, BMW, Mercedes usw. Die Firma hat drei Hauptbüros und einer davon befindet sich in Zürich. Als ich in die Firma eingetreten bin, bin ich mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Aber nur nach einem Monat habe ich erkannt, dass das nicht so gut Idee war. Es war sehr stressig und ich habe viel Zeit in Staus verschwendet. Deshalb komme ich jetzt mit der S-Bahn ins Büro an. Meine Aufgaben sind die IT-Projekte zu planen und durchführen. Ich arbeite viel mit Leuten, so dass viel Spaß aber auch nicht so viel Spaß machen kann. Es kommt darauf an, wie viel die Projektmitarbeiter zusammenarbeiten möchten. Am meisten gibt es immer einen „schlechten Apfel“. Ich habe ungefähr 110 Kolleginnen und Kollegen von verschiedenen Abteilungen in unserem Büro, aber in meiner IT-Abteilung sind wir nur 14 ins Zürichern Büro. Es ist am meisten die IT-Abteilung Leitung. Ich habe andere Hunderte IT -Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt. Ich habe einen Universitätsabschluss. Eigentlich bin ich ein Chemieingenieur mit Spezialisierung auf automatische Prozesskontrolle, aber das ist schon lange her. Ich bin auch „Project Management Professional“ („PMP“) zertifiziert.

    Bis bald, Petr.

     

    • Juliane Klingenberg Nery2020-07-03 at 20:22

      Hallo Petr,

       

      Seit vier Jahren, arbeite ich in einer internationalen Firma, die die strukturelle Teile aus Aluminium produziert. Der Name der Firma ist nicht so bekannt, aber die Kunden sind renommiert – zum Beispiel Airbus, Boeing, Porsche, BMW, Mercedes usw. Die Firma hat drei Hauptbüros und eins davon befindet sich in Zürich. Als ich in die Firma eingetreten bin, bin ich mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Aber nur nach einem Monat habe ich erkannt, dass das keine so gute Idee war. Es war sehr stressig und ich habe viel Zeit in Staus verschwendet. Deshalb komme ich jetzt mit der S-Bahn ins Büro an. Meine Aufgaben sind, die IT-Projekte zu planen und durchzuführen. Ich arbeite viel mit Leuten, so dass es viel Spaß, aber auch nicht so viel Spaß machen kann. Es kommt darauf an, wie viel die Projektmitarbeiter zusammenarbeiten möchten. Meistens gibt es immer ein „schwarzes Schaf”. Ich habe ungefähr 110 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Abteilungen in unserem Büro, aber in meiner IT-Abteilung sind wir nur 14 im Züricher Büro. Es ist  hauptsächlich die Leitung der IT-Abteilung. Ich habe weitere Hunderte IT -Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt. Ich habe einen Universitätsabschluss. Eigentlich bin ich ein Chemieingenieur mit Spezialisierung auf automatische Prozesskontrolle, aber das ist schon lange her. Ich bin auch zertifizierter „Project Management Professional” („PMP”).

       

      – “Bei” benutzt man, wenn danach der Name kommt.

      – Es ist “eins davon”, weil “Büro” neutrum ist.

      – “ein schwarzes Schaf” ist ziemlich stark, aber ich denke, das passt hier gut. “ein schlechter / saurer Apfel” sagt man hier nicht. Wenn man etwas machen wird, aber es nicht will, dann kann man sagen: “Ich muss in den sauren Apfel beißen.” Das ist aber eine andere Bedeutung. 🙂

      – “die Leitung der IT-Abteilung” – Das ist der Genitiv.

      – Keine Präpositionen vor Berufen.

       

      Viele Grüße und bis bald,

      Juliane

  • EdaKa2019-12-29 at 16:06

    Hello Juliane,

    Ich suche momentan nochmal nach einem passenden Job. Ich hatte mehr als 5 Jahre Erfahrung an der Qualitätsabteilung in verschiedenen Unternehmen. Mein erster Job hat am längesten gedauert aber dafür musste ich in eine andere Städt ziehen. Meine Arbeitszeit war von 8 bis 18 Uhr in der Woche mit einer Stunde Mittagspause, dass ich es lange gefunden habe. Manche Leute von anderen Abteilungen sind sogar samstags zur Arbeit gekommen und bis nachmittags dort geblieben. In meinem ersten Jahren habe ich meine Aufgaben interrestant gefunden. Ich habe mich wohl gefühlt, immer neue Dingen zu erfahren. Es hat mir Spaß gemacht, im Labor zu arbeiten, die Produkte zu überprüfen und Beschwerden von Kunden zu analysieren. Ich hatte 12 Kollegen, dass 8 von ihnen als Schichtdienst gearbeitet haben. Wir haben als zwei Chemie-Ingenieurin im Büro direkt neben dem Labor gearbeitet. Ich bin mit dem Bus von meinem Unternehmen gefahren, weil ich kein eigenes Auto hatte.

    Ich möchte noch ein paar Jahre in der Qualitätsabteilung von irgendwelchem Unternehmen arbeiten. Aber danach möchte ich selbständig arbeiten, obwohl ich keine Ahnung über den Bereich habe.

    Viele Grüße

    Eda.

    • Juliane Klingenberg Nery2019-12-29 at 21:08

      Hallo Eda,

       

      hier ist deine Berichtigung:

       

      Ich suche momentan nochmal nach einem passenden Job. Ich hatte mehr als 5 Jahre Erfahrung in der Qualitätsabteilung in verschiedenen Unternehmen. Mein erster Job hat am längsten gedauert, aber dafür musste ich in eine andere Stadt ziehen. Meine Arbeitszeit war von 8 bis 18 Uhr in der Woche mit einer Stunde Mittagspause, dass ich es lange gefunden habe. Manche Leute aus anderen Abteilungen sind sogar samstags zur Arbeit gekommen und bis nachmittags dort geblieben. In meinem ersten Jahr habe ich meine Aufgaben interessant gefunden. Ich habe mich wohl gefühlt, immer neue Dingen zu erfahren. Es hat mir Spaß gemacht, im Labor zu arbeiten, die Produkte zu überprüfen und Beschwerden von Kunden zu analysieren. Ich hatte 12 Kollegen, von denen 8 als Schichtdienst gearbeitet haben. Wir haben als zwei Chemie-Ingenieurinnen im Büro direkt neben dem Labor gearbeitet. Ich bin mit dem Bus zu meinem Unternehmen gefahren, weil ich kein eigenes Auto hatte.

      Ich möchte noch ein paar Jahre in der Qualitätsabteilung von irgendeinem Unternehmen arbeiten. Aber danach möchte ich selbständig arbeiten, obwohl ich keine Ahnung über den Bereich habe.

       

      – “Irgendwelche” benutzt man immer mit einem Plural.

       

      Das hast du sehr gut geschrieben. Ich bin mir sicher, dass du das Passende finden wirst!

       

      Alles Gute und bis bald,

      Juliane

  • Rengin Avcu Cevizci2019-12-21 at 12:00

    Hallo Juliana,

    ıch arbeite in Staatlichen Krankenhaus. Ich bin ein Arztin von beruf. Mein fach ist Anestesiologie. Ich habe 11 kollegen . Ich betäube die patienten. Erst rede ıch mit ıhr ,um die kenntnisse über ıhren erkrankung zu bekommen. Ich habe zu viel Stressing wenn ıch über die patienten einige probleme hatte. Ich  arbeite seit 11 jahren als ein Arztin. Ich liebe zu viel meine Arbeit.Ich habe die fragen so gut  es geht zu beantworten versucht.

    Bis Bald,

    Rengin

    • Juliane Klingenberg Nery2019-12-24 at 21:48

      Hallo Rengin,

       

      ich arbeite in einem staatlichen Krankenhaus. Ich bin ein Ärztin von Beruf. Mein Fachbereich ist die Anästhesiologie. Ich habe 11 Kollegen. Ich betäube die Patienten. Erst rede ich mit ihnen, um die Kenntnisse über ihre Erkrankung zu bekommen. Ich habe zu viel Stress, wenn ıch über die patienten einige probleme hatte (can you tell me in English what you wanted to say here?). Ich arbeite seit 11 Jahren als ein Ärztin. Ich liebe meine Arbeit sehr. Ich habe versucht, die Fragen so gut es geht zu beantworten.

      Bis bald,

       

      – no articles in front of professions

      – pay attention to the capitalization of nouns

      – “zu viel” = “too much”, as in “it should be less” 

       

      Es ist schön, dass dir deine Arbeit gefällt!

       

      Bis bald,

      Juliane

  • Shubh2019-05-13 at 15:13

    Jetzt, bin ich freiberuflich Inhalt Schriftsteller. Ich habe auch meinen Blog. Ich muss viel schreiben. Manchmal muss ich auch recherchieren.

    • Juliane Klingenberg Nery2019-05-14 at 21:36

      Hallo Shubh,

       

      hier ist deine Berichtigung:

       

      Jetzt, bin ich freiberufliche Schriftstellerin. Ich habe auch meinen Blog. Ich muss viel schreiben. Manchmal muss ich auch recherchieren.

       

      – Kein Komma nach der Zeitangabe am Anfang.

      – der Schriftsteller (male), die Schriftstellerin (female)

       

      Und macht dir diese Arbeit Spaß? 🙂

       

      Viele Grüße,

      Juliane

      • Shubh2019-05-15 at 14:19

        Ja! ich Späße es, weil die Leser meine Arbeit mögen. 🙂

        • Juliane Klingenberg Nery2019-05-16 at 12:24

          Hallo Shubh,

           

          “Spaß” ist nur ein Nomen, kein Verb. Man sagt “Spaß machen” – “to be fun”, also kannst du schreiben:

           

          Es macht Spaß, weil die Leser meine Arbeit mögen.” oder auch “Es macht mir Spaß, weil die Leser meine Arbeit mögen.”

           

          Super! Das ist schön.

           

          Bis dann,

          Juliane

          • Shubh2019-05-19 at 12:41

            Vielen Dank 🙂

  • Premanand R2019-03-23 at 12:34

    Hallo Juliane,

    Von dem Unternehmen wurde ich gerade im Einkaufsabteilung eingestellt. Tatsächlich ist es für mich die passende Abteilung nicht. Ich komme mit meinem Auto um 8 Uhr an. Fast sofort muss ich ans Telefon gehen, um unsere viele Kunden über die Lieferungen zu informieren. Viele Kunden beschweren sich auch und ich muss gliech eine Lösung finden, damit die Verspätung ganz ermäßigt kann. Außerdem muss ich die Waren überprüfen und die Rechnungen bezahlen. Einmal pro Woche gibt es eine Bescprechung mit der ganzen Gruppe, dass ich teilnehmen muss. Ich kann mir nicht gur vorstellen, in dieser Abteilung weiter zu arbeiten, weil ich mich viele Beschweren gegen die aktuelle Systeme habe.

    Danke!!

    Premanand

    • Juliane Klingenberg Nery2019-03-24 at 21:38

      Hallo Premanand,

       

      Von dem Unternehmen wurde ich gerade in der Einkaufsabteilung eingestellt. Tatsächlich ist es für mich nicht die passende Abteilung. Ich komme mit meinem Auto um 8 Uhr an. Fast sofort muss ich ans Telefon gehen, um unsere vielen Kunden über die Lieferungen zu informieren. Viele Kunden beschweren sich auch und ich muss gleich eine Lösung finden, damit die Verspätung verkürzt werden kann. (“Ermäßigen” benutzen wir nur für Preise.) Außerdem muss ich die Waren überprüfen und die Rechnungen bezahlen. Einmal pro Woche gibt es eine Besprechung mit der ganzen Gruppe, an der ich teilnehmen muss. Ich kann mir nicht gut vorstellen, in dieser Abteilung weiter zu arbeiten, weil ich mich viele Beschweren gegen die aktuellen Systeme habe.

       

      – “eine Besprechung, an der ich teilnehmen muss”: Das ist “teilnehmen an” + Relativsatz.

       

      Was für eine Art Job würdest du lieber machen?

       

      Bis bald,

      Juliane