Unterrichtsmaterial:

der Luftballon, die Luftballons
balloon
Weg (m)
way
grad\' = gerade
now
so was
something like that
etwas für etwas halten
to take something for something
das Ufo, die Ufos
ufo
das All
universe, outer space
die Fliegerstaffel, die Fliegerstaffeln
flying squadro
hinterher
after, behind
dabei
here: although
der Düsenflieger, die Düsenflieger
jet fighter
der Krieger, die Krieger
warrior
sich für jemanden halten
to think to be someone
das Feuerwerk, die Feuerwerke
fireworks
etwas raffen
to understand something (colloquial)
angemacht
to be given a hard time
schießen
to shoot
der Kriegsminister, die Kriegsminister
war minister
das Streichholz, die Streichhölzer
match
schlau
intelligent
wittern
to sense, to scent
fett
fat
die Beute
prey
die Macht
power
hätte gedacht
would have thought
soweit
as far as that
der Sieger, die Sieger
winner
Runden ziehen
to wander about
die Trümmer (pl.)
debris

 

  • dwallach2020-04-02 at 14:41
    • Juliane Klingenberg Nery2020-04-04 at 11:29

      Danke, Diana! Ich habe das Video oben ausgetauscht.

      • dwallach2020-04-15 at 14:06

        Danke.

  • Phil362020-01-11 at 16:21

    Hallo Juliane,

    Kennst du schon diesen Klassiker?

    Und wie! Am anfang der achzigen Jahre, als du noch nicht geboren warst, war ich auf eine Reise in Westafrika.

    Dort habe ich “diesen Klassiker” entdeckt.

    Ich erinnere die Umstände sehr gut. Ich und einige Freunden saßen in dem Empfangzimmer eines kleinen Hotel. Da gab es dort kein Fernsehen, guckten wir auf einen Videorekorder.

    Zuerst war ich überrascht worden, weil damals ein deutschsprachiges Lied selten einen welweiten Erfolg erhielt.

    Nach meiner Meinung, ist dieses Lied ein guter Zeuge des damaligen Zeitgeist.

    Es gab damals eine akute Debatte ûber den “NATO-Doppelbeschluss”, viele Leute – besonders in Deutschland – fürchteten, dass Mittelleuropa das Schlachtfeld des nächsten Atomkrieges wird.

    Aber wir waren in dem letzten Jahrzehnt des “kalten Krieges”, “die Wende” war nicht mehr weit.

    Deshalb war die Stimmung nicht so düster als die des Anfang des kalten Krieges. Vergleiche nur den Nenas Song mit diesem:

    http://www.youtube.com/watch?v=E6NnBQFyoSM

    Achtung! Es gehts nur um Geschichte, nicht um Politik!

    99 Luftballons”  wäre trotz allem ohne den Text ein bißchen schwieriger für mich als dieser zu verstehen. ( was für einen schweren Satz! 🙂 )

    Vielen Dank für deine Berichtigungen.

    Bis bald.

    Philippe

    • Juliane Klingenberg Nery2020-01-11 at 22:14

      Hallo Philippe,

       

      Kennst du schon diesen Klassiker?

      Und wie! Am Anfang der achtziger Jahre, als du noch nicht geboren warst, war ich auf einer Reise in Westafrika.

      Dort habe ich “diesen Klassiker” entdeckt.

      Ich erinnere mich sehr gut an die Umstände. Ich und einige Freunde saßen in dem Empfangszimmer eines kleinen Hotels. Da es dort kein Fernsehen gab, guckten wir auf einen Videorekorder / besser: guckten wir ein Video.

      Zuerst war ich überrascht worden, weil damals ein deutschsprachiges Lied selten einen weltweiten Erfolg erhielt.

      Meiner Meinung nach, ist dieses Lied ein guter Zeuge des damaligen Zeitgeists.

      Es gab damals eine akute Debatte ûber den “NATO-Doppelbeschluss”, viele Leute – besonders in Deutschland – fürchteten, dass Mitteleuropa das Schlachtfeld des nächsten Atomkrieges wird.

      Aber wir waren in dem letzten Jahrzehnt des “Kalten Krieges”, “die Wende” war nicht mehr weit.

      Deshalb war die Stimmung nicht so düster wie am Anfang des Kalten Krieges. Vergleiche nur den Song von Nena / Nenas Song mit diesem:

      http://www.youtube.com/watch?v=E6NnBQFyoSM

      Achtung! Es geht nur um Geschichte, nicht um Politik!

      99 Luftballons”  wäre trotz allem ohne den Text ein bisschen schwieriger für mich zu verstehen als dieses. (was für ein schwerer Satz! 🙂 )

      Vielen Dank für deine Berichtigungen.

       

      Das Lied kannte ich noch nicht. Es gibt auch eine Version von Marlene Dietrich.

      – Hast du das Video zu “Was für…” gesehen? Man benutzt den Ausdruck mit dem Nominativ.

       

      Bis bald,

      Juliane

      • Phil362020-01-12 at 17:36

        Vielen Dank für diese Berichtigungen.

        Was “was für” betrifft, hatte ich schon meinen Irrtum bemerkt,  aber du hast zu schnell geantwortet! 🙂

        Bis bald.

        Philippe

        • Juliane Klingenberg Nery2020-01-12 at 22:10

          😀